30.10.2013 Landespräventionspreis 2012

Mit dem Landespräventionspreis Brandenburg werden alljährlich besondere Projekte der kommunalen Kriminalitätsverhütung gewürdigt. Die Auszeichnung soll Institutionen, Organisationen und Bürger anregen, Verantwortung für Prävention zu übernehmen sowie bestehendes Engagement zu intensivieren und nachhaltig zu gestalten.

Zum achten Mal ist am 30.10.2013 in Potsdam der Landespräventionspreis Brandenburg vergeben worden. Die diesjährigen Preisträger kommen aus Cottbus, Velten und der Prignitz. Innenminister Ralf Holzschuher und Bildungsministerin Martina Münch zeichneten außerdem die Zusammenarbeit der Oberschule „Ehm Welk“ und des Polizeireviers in Angermünde sowie der Goethe-Grundschule in Neuenhagen und der Polizeiinspektion Märkisch-Oderland als beste Partnerschaften Polizei und Schule im Land Brandenburg aus.

Ausgezeichnete Projekte:

Verein Media To Be – M2B e.V.: „Cyber-Mobbing – Aufgeklärt! Schüler der Stadt Cottbus klären auf“

Ziel des Projektes ist die Toleranzerziehung und die soziale Integration von Schülern, die Förderung der Medienkompetenz der Kinder und Jugendlichen sowie der sozialen Gruppenarbeit. Mithilfe des Mediums Video haben sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Mobbing insbesondere Cybermobbing auseinandergesetzt. Die entstandenen Arbeiten wurden aufgeführt und erfuhren lokal eine große Resonanz.

Initiativgruppe gegen Gewalt und Rassismus Velten

Hier handelt es sich um eine seit 21 Jahren engagiert arbeitende ehrenamtliche Initiative, die positiv in die lokale Öffentlichkeit hinein wirkt und mit der Kommunalpolitik und Verwaltung gut kooperiert. Seit 1992 wird durch sie jährlich in den Sommerferien die Mixed-Pickles-Woche veranstaltet. Im Mittelpunkt der Aktionswoche steht die Idee, Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Nationalitäten, die sonst nichts oder nur wenig miteinander zu tun haben, zusammenzuführen.

Suchthilfe Prignitz e.V.: „B-zaubernd in Szene gesetzt“

Es handelt sich um ein interaktives Theaterstück zur Prävention in der Grundschule. Es handelt sich um einen sehr lebendigen Ansatz der Prävention, durch den die Kinder zu einem frühen Zeitpunkt altersgerecht mit dem Thema Sucht und Suchtprävention bekannt gemacht werden. Kooperationspartner des Trägers bei diesem Projekt sind das Oberstufenzentrum Prignitz, die Jugendhilfe Nordwestbrandenburg e.V., die Polizei der Polizeiinspektion Prignitz, der Landkreis Prignitz und der Arbeitskreis Kinder- und Jugendschutz Prignitz.

© LPR">Preisträger Verein Media To Be - M2B e.V.Neues Fenster: Bild vergrößernPreisträger Verein Media To Be - M2B e.V. © LPR© LPR">Preisträger Initiativgruppe Gewalt und Rassismus VeltenNeues Fenster: Bild vergrößernPreisträger Initiativgruppe Gewalt und Rassismus Velten © LPR© LPR">Preisträger Suchthilfe Prignitz e.V.:  " B-zaubernd in Szene gesetzt"Neues Fenster: Bild vergrößernPreisträger Suchthilfe Prignitz e.V.: " B-zaubernd in Szene gesetzt" © LPR© LPR">Neues Fenster: Bild vergrößern © LPR

Letzte Aktualisierung: 25.02.2015