05.03.2013 Explorationsstudie Förderung von kriminalpräventiven Projekten zum Eigentumsschutz durch Einsatz von „künstlicher DNA“

Die Explorationsstudie stellt eine fundierte Bewertung der Erfahrungen beim Einsatz von kDNA dar. Darüber hinaus werden alternative Ansätze zur Prävention von Eigentumskriminalität dargestellt. Im Rahmen einer umfassenden Recherche bereitet die Studie internationale, nationale, wie auch in den Brandenburger Projekten erlangte Erfahrungen auf und leitet hieraus Schlussfolgerungen für die zukünftige Ausgestaltung vergleichbarer Projekte ab. Somit ist sie für den Adressatenkreis aktueller und zukünftiger Akteure der kommunalen Kriminalprävention von besonderem Interesse.

Downloads